nach oben
Freuen sich über die neue CD und auf den Showabend: Angelica Witzenmann (rechts) und Sina Dornbach, die Eventmanagerin im VolksbankHaus.
Freuen sich über die neue CD und auf den Showabend: Angelica Witzenmann (rechts) und Sina Dornbach, die Eventmanagerin im VolksbankHaus.
20.10.2015

Gala mit Angelica Witzenmann verspricht Glamour

Pforzheim. Glanzvolles erwartet die Besucher am Donnerstag, 29. Oktober, im VolksbankHaus. Schon das Pressegespräch zum großen Showabend ist ein Erlebnis. Angelica Witzenmann frischt vor dem Flirt mit der Kamera ihr Make-up auf, sagt Sätze wie „Musik gibt mir großen Halt in meinem Leben“ und verrät, dass sie niemals Lampenfieber habe – auch wenn sie oft im Rampenlicht steht.

Ihre neue CD „Die Farben meiner Welt“ wird die Urenkelin des Metallschlauch-Erfinders Heinrich Witzenmann – einst Model und Boutiquen-Besitzerin, seit 2008 auch Sängerin – bei dieser Gala präsentieren. Zudem gibt es eine Hommage an den wohl größten Sonnyboy aller Zeiten und einen Hauch Hollywood.

Zum ersten Mal stellt die Volksbank einen solchen Showabend auf die Beine. „Angelica Witzenmann ist eine Grande Dame und ein Showgirl“, sagt Sina Dornbach, Eventmanagerin im VolksbankHaus: „Da muss der Glamour-Faktor stimmen.“ Deshalb wird das Sinatra-Double Jens Sörensen aus Oldenburg den „King of Swing“ aufleben lassen – Frank Sinatras Geburtstag jährt sich am 12. Dezember zum 100. Mal. Und die Schau „The Last Mile – King Of Uncool“ gewährt einen außergewöhnlichen, weil persönlichen Blick auf Steve McQueen. Barbara McQueen, die Frau des 1980 gestorbenen Hollywood-Stars („Die glorreichen Sieben“, Papillon“), hat ihren Mann in dessen letzten drei Lebensjahren porträtiert. Rund 40 Bilder zeigen den Western- und Action-Helden von seiner privaten Seite.

Im Mittelpunkt aber stehen „Die Farben meiner Welt“. Es ist Witzenmanns vierte CD, aber die erste, die in einem solchen Rahmen veröffentlicht wird. 20 Euro kostet das Ticket, inbegriffen sind Getränke und Häppchen.

Die Show am Donnerstag, 29. Oktober, beginnt um 19.30 Uhr. Reservierungen per E-Mail an vb-event@vbpf.de und telefonisch unter (0 72 31) 1 84 15 51.

Mehr lesen Sie am Mittwoch in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news

Leserkommentare (0)