Heute4
Die A 8 gleicht nach dem schweren Unfall zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord am späten Donnerstagabend einem Trümmerfeld. 

Gaspedal durchgedrückt: Unfall mit neun beteiligten Fahrzeugen auf A8 fordert zwei Leichtverletzte

Pforzheim. Ein Unfall auf der A8 mit neun beteiligten Fahrzeugen hat am frühen Donnerstagabend zwei Leichtverletzte gefordert und für eine Vollsperrung der Autobahn zwischen Pforzheim-West und Pforzheim-Nord gesorgt. Der Verkehr staute sich zeitweise auf mehr als zehn Kilometern.

Ein 81-Jähriger, der mit seiner Mercedes S-Klasse gegen 17.30 Uhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Stuttgart unterwegs war, hatte kurz vor dem Kämpfelbachviadukt das Stauende zu spät erkannt. Beim Versuch, einen Aufprall auf das vor ihm stehende Auto zu verhindern, zog er nach rechts in die Lücke auf den mittleren Fahrstreifen, wobei er zwei Lkw touchierte.

Heute8
Bildergalerie

Neun beteiligte Autos und zwei Verletzte bei Unfall auf A8 bei Pforzheim

Offenbar in Panik trat der Mann weiter das Gaspedal durch, beschädigte dabei mehrere Fahrzeuge auf dem linken Fahrstreifen, hob zwischenzeitlich ab und wurde schlussendlich durch ein auf der mittleren Spur stehendes Auto abgefangen.

Zwei Personen leicht verletzt

Dessen Fahrer wurde durch den Aufprall ebenso verletzt wie der Beifahrer eines anderen Fahrzeugs, der zum Unfallzeitpunkt seine Hand aus dem Fenster hielt. Drei der beteiligten Fahrzeuge erlitten einen Totalschaden, insgesamt beläuft sich der Schaden auf rund 100.000 Euro.

Spektakuläre Unfallfahrt auf der A8 bei Pforzheim
Video

Spektakuläre Unfallfahrt auf der A8 bei Pforzheim

Die A8 musste im entsprechenden Streckenabschnitt voll gesperrt werden, der Verkehr wurde über den Standstreifen geleitet. Aufgrund einer Ölspur musste die Fahrbahn anschließend chemisch gereinigt werden.

Sven Sartison

Sven Sartison

Zur Autorenseite