Gelboerse-geraubt2

Geld abgehoben und wenig später wird das Porte­mon­naie geraubt

Pforzheim. Wie die Polizei erst jetzt mitteilt, wurde am Dienstagabend in der Pforzheimer Südstadt ein 50-jähriger Mann umgestoßen und dessen Geldbeutel von zwei Unbekannten entrissen. Nach den bisherigen Erkenntnissen hatte der Vietnamese gegen 18 Uhr bei einem Geldautomaten an der Bahnhofstraße Bargeld abgehoben und war anschließend in Richtung Kreuzstraße gelaufen.

An der Einmündung zur Oberen Augasse nahm er seinen Geldbeutel aus der Hosentasche, als er plötzlich völlig überraschend von hinten am Arm festgehalten und von einer weiteren männlichen Person umgestoßen wurde. Dabei entriss ihm der etwas größere Täter seinen Geldbeutel. Die beiden Männer flüchteten über die Pflügerstraße in Richtung Stadtpark. Ihr Opfer blieb unverletzt.

Durch die zwischenzeitlich durchgeführte Vernehmung des Geschädigten liegt folgende Personenbeschreibung der gesuchten Männer vor: Der Mann, der das Opfer am Arm festhielt, wird als 17 bis 22 Jahre alt und von südländischem Aussehen beschrieben. Er war nur etwa 1,60 Meter groß, trug ein weißes T-Shirt, Jeanshose und ein Basecap. Der etwas größere Täter soll ungefähr 1,70 Meter groß und im selben Alter sein. Er hatte ebenfalls ein südländisches Aussehen und trug einen Drei-Tage-Bart. Er war mit einem T-Shirt, einer schwarzen Jogginghose und einem weißen Basecap bekleidet.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen des Vorfalls, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon (0721) 939-5555 in Verbindung zu setzen.