760_0900_148721_.jpg
Ihren siebten Geburtstag feiert Mia mit Mutter Annika, Schwester Elli und Vater Thore Gramlich auf der Kunsteisbahn.  Foto: Eickhoff   Foto: Eickhoff

Glatte Fläche, trockener Hintern: Kunsteisbahn lockt große und kleine Besucher an

Schon von Weitem dringt das Kinderlachen vom Waisenhausplatz einem entgegen. Bereits um elf Uhr am Samstagmorgen tummeln sich die Ersten auf der spiegelglatten weißen Oberfläche des Kufenlands der Pforzheimer Winterwelt – der energieeinsparende Ersatz für die Eislaufbahn der vergangenen Jahre während der Weihnachtszeit.

Zwei Stunden mit den Könnern

Eine täuschend echte „Eislaufbahn“ zum Schlittschuhlaufen und Eisstockschießen aus Kunststoff lädt zahlreiche Besucher von klein bis groß dazu ein, ihre Kreise zu drehen. Zusammen mit dem Wirtschaft

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?