760_0900_108833_IMG_3956.jpg
Die Videoüberwachung der Bar „Eden“ hat die Buttersäure-Attacke am Freitag gefilmt. Von Nacht auf Sonntag gibt es keine tauglichen Bilder.  Foto: Klimanski 

Gleich zweimal Buttersäure vor Schloßberg-Bar verspritzt

Pforzheim. Ziemlich gestunken hat es den Besitzern der Bar „Eden“ am Schloßberg – in den früheren Räumen des „Riva“ und quasi eine Ergänzung des „Garden’s“-Clubs, wo sich früher die Diskothek „Como“ befand, dass gleich zweimal in den vergangenen Tagen Buttersäure vor ihrem Lokal am Schloßberg verspritzt wurde.

Der erste Vorfall ereignete sich bereits am frühen Freitagmorgen auf den Platten des Fußwegs vor dem Eingang, was gegen sieben Uhr registriert wurde und wovon es eine Aufzeichnung der Video-Überwachungskamera gibt, und einmal in dunkler Nacht von Samstag zu Sonntag in die Lüftungsschlitze eines Mercedes-Geländewagens, wovon auf den Kamera-Aufzeichnungen nichts zu sehen ist, wie Janis Wiskandt berichtet. Der Bäckerei-Besitzer und FDP-Stadtrat ist einer der vier Gesellschafter, denen Bar und Club gehören – und einem seiner Mitgesellschafter gehöre auch der Mercedes, sagt Wiskandt.

„Wir hatten lange überlegt, ob das jemandem von uns persönlich oder dem Laden allgemein gilt“, berichtet er, aber sie befänden sich mit niemandem im Konflikt, es könne höchstens sein, dass es Neider gebe. Die Polizei hat beide Fälle aufgenommen, wie ein Pressesprecher bestätigte. Am Freitag sei kein bleibender Schaden entstanden, bei der Attacke auf den Geländewagen schon. Darüber hinaus gebe es bislang keine Erkenntnisse.

Die Bar "Eden" und der Garden’s“-Club bleiben selbstverständlich weiterhin geöffnet.

Zeugen können sich telefonisch unter (0 72 31) 1 86 32 11 beim Polizeirevier Pforzheim-Nord melden.

Marek Klimanski

Marek Klimanski

Zur Autorenseite