Die Losnummer zum Glück
Ein Tipper aus Pforzheim hat bei der Zusatzlotterie der Glücksspirale 600.000 Euro gewonnen. 

Glückspilz aus Raum Pforzheim räumt bei Zusatzlotterie der Glücksspirale ab

Pforzheim/München. Ein Glückspilz aus dem Raum Pforzheim hat am Wochenende in der Zusatzlotterie "Sieger-Chance" abgeräumt. Jetzt warten zehn Jahre lang 5.000 Euro monatlich oder wahlweise 600.000 Euro auf einmal auf den Glücklichen.

Den Spitzengewinn verdankt der Kundenkarten-Tipper der Losnummer 177236. Die sechsstellige Ziffernfolge stimmte exakt mit der am Samstag (27. August) in München ermittelten Gewinnzahl der Sieger-Chance überein. Die Sieger-Chance ist eine Zusatzlotterie der Glücksspirale.

AdobeStock_79590941
Region

Glücksspirale macht Spieler aus dem Enzkreis zum Millionär

Mit dem Volltreffer erzielte der Mann aus dem Enzkreis 5.000 Euro monatlich für zehn Jahre oder wahlweise 600.000 Euro auf einen Schlag. Der Gewinn ist komplett steuerfrei. Die Wahrscheinlichkeit auf den Treffer lag bei eins zu einer Million.

Lotto und Glücksspirale gespielt – in der Zusatzlotterie gewonnen

Der Tipper spielte einen Lotto-Schein mit Glücksspirale und kreuzte für einen zusätzlichen Einsatz von drei Euro auch die Teilnahme an der Sieger-Chance an. Seinen Spielschein gab er mit Kundenkarte ab. Damit ist der Gewinner Lotto Baden-Württemberg bekannt.

Lotto
Weltweit

Lotto-Millionär gefunden - 23,2 Millionen Euro Gewinn

In den nächsten Tagen erhält er Post und darf entscheiden, in welcher Form er den Gewinn ausbezahlt haben möchte. Den letzten Millionengewinn im Raum Pforzheim hatte es Ende vergangenen Jahres gegeben. Im November freute sich ein Lotto-Tipper dank sechs Richtiger über 2,5 Millionen Euro.

Erträge der Sieger-Chance kommen dem Sport zugute

Von den Erträgen der Zusatzlotterie Sieger-Chance profitiert Sportdeutschland in vielfältiger Form. Die Reinerträge kommen Athletinnen und Athleten, Trainerinnen und Trainern, den Leistungssportstrukturen im DOSB und den Spitzenverbänden sowie dem Nachwuchsleistungssport in den Ländern zugute.

Im vergangenen Jahr belief sich das Fördervolumen allein in Baden-Württemberg auf rund eine Million Euro.