nach oben
Schulleiter Michael Kiefer, Michael Teutsch, Koordinator der Uhrmacherschule und Uhrmachermeister Steffen Wolf (von links) präsentieren drei der insgesamt fünf goldenen Uhren, die im Besitz der Schule bleiben und als Ausstellungstücke verwendet werden sollen. Foto: Ketterl
Die Schmiedetechnik Mokume-Gane kam bei dieser Uhr zum Einsatz. Foto: Ketterl
Dieses Ziffernblatt wurde von den Schülern emailliert. Foto: Ketterl
Diese Edelstahluhr wurde mit der Hammertechnik bearbeitet. Foto: Ketterl
11.10.2018

Goldschmiedeschule schafft Jubiläumsuhren aus Gold und Edelstahl

Pforzheim. Sie alle sind einzigartig und echte Unikate – zum 250. Geburtstag der Goldschmiedeschule mit Uhrmacherschule in Pforzheim haben die Schüler 25 Armbanduhren entworfen und hergestellt. Fünf davon sind aus Gold und sollen im Besitz der Schule bleiben. „Wir wollen sie als Exponate für Ausstellungen nutzen“, sagt Schulleiter Michael Kiefer.

Die restlichen 20 Schmuckstücke aus Edelstahl sollen später verkauft werden. Die günstigste Uhr soll dann für rund 800 Euro zu haben sein.

Bildergalerie: Goldschmiedeschule schafft Jubiläumsuhren aus Gold und Edelstahl

„Die Ziffernblätter wurden in unterschiedlichen Techniken gefertigt“, erläutert Michael Teutsch, Koordinator der Uhrmacherschule. Sie zeigen also die ganze Bandbreite dessen, was bei einem solchen Schmuckstück möglich ist und was die jungen Männer und Frauen an der Schule lernen. Dass es am Ende 25 Uhren geworden seien, habe mit dem Jubiläum der Schule zu tun. „Nur die Null haben wir irgendwann verloren“, sagt Teutsch und lacht.

Aber auch so hatten die Uhr- macher genug zu tun. Rund ein Jahr lang haben 50 Schüler an den Zifferblättern gearbeitet. „Aus jeder Klasse waren Schüler involviert“, erklärt Kiefer. Die Gehäuse wurden allerdings von einer Pforzheimer Firma gefertigt. Die Schmuckstücke sind am Samstag, 13. Oktober, von 11 bis 16 Uhr, beim Tag der offenen Tür der Schule zu sehen. Am Samstag, 20. Oktober, sind sie außerdem für einen Tag in den Schmuckwelten Pforzheim ausgestellt.