nach oben
Die Feuerwehr war mit 38 Einsatzkräften vor Ort, um gegen die Flammen anzukämpfen. © Keller
01.10.2017

Großeinsatz in Eutingen: 38 Feuerwehrleute löschen Wohnhausbrand

Pforzheim-Eutingen. In der Nacht zum Sonntag ist in einem Wohnhaus in Eutingen ein Feuer ausgebrochen. 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden unter dem Stichwort "Menschenleben in Gefahr" alarmiert und eilten gegen 4.45 Uhr zu dem älteren Gebäude an der Enzstraße.

Küchenbrand in Eutingen ruft Feuerwehr auf den Plan

Vor Ort schossen beim Eintreffen der Feuerwehr offene Flammen aus der Küche, doch die 81-jährige Hausbewohnerin hatte sich bereits selbst in Sicherheit gebracht. Sie stand mit einer 69-jährigen Nachbarin vor dem Gebäude. Beide wurden anschließend vom Rettungsdienst versorgt, sie wurden leicht verletzt. Beide wurden wegen einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht. Ein weiterer Rettungswagen war zur Absicherung der Einsatzkräfte vor Ort.

Als der Brand gelöscht war, waren die Wehrleute einige Zeit mit Nachlöscharbeiten beschäftigt. Auf der Suche nach Glutnestern musste das Dach teilweise abgedeckt werden. Nach ersten Schätzungen der Feuerwehr beträgt der Schaden mindestens 100.000 Euro.

Bildergalerie: Wohnhausbrand in Eutingen fordert Feuerwehr

Im Einsatz waren 38 Einsatzkräfte der Feuerwehr mit 12 Fahrzeugen, außerdem die Besatzungen dreier Rettungswagen, ein Notarzteinsatzfahrzeug, der organisatorische Leiter des Rettungsdienstes, die Kreisbereitschaftsleitung sowie die Ehrenamtlichen des Ortsvereins Eutingen.

Laut Auskunft der Polizei war die Brandursache am Montagmorgen noch unklar. Offenbar könnte der Brand in der Küche auisgebrochen sein.

Auch in Oberderdingen richtete ein Feuer in der Nacht zum Sonntag einen großen Schaden an. Dort brannte eine Lagerhalle nieder.