P1050509
Im Inneren arbeiten die Kriminaltechniker, außen versperren Polizisten den Zutritt zum Imbiss.
Holzgartenstrasse
Polizisten stehen vor dem Imbiss an der Kreuzung, im Inneren sichern Kriminaltechniker Spuren.

Großer Polizeieinsatz vor Imbiss: Kripo sichert im Gebäude Spuren

Pforzheim. Ein Polizeieinsatz dieser Größe sorgt für Aufsehen – und lässt doch viele Fragen offen. Zahlreiche Fahrzeuge der Polizei, Kriminaltechniker, die Spuren sichern, und Beamte, die sich in Schweigen hüllen, bestimmen den Mittwochnachmittag in der Pforzheimer Au.

Polizeieinsatz in Pforzheimer Imbiss sorgt für Aufregung
Video

Polizeieinsatz in Pforzheimer Imbiss sorgt für Aufregung

Bluttat Pforzheim 39
Bildergalerie

Polizei sichert Blutspuren in Pforzheimer Imbiss

Gegen 14.30 Uhr geht es Schlag auf Schlag: Vier Streifenwagen und ein Polizeibus halten an einem Imbiss an der Ecke St.-Georgen-Steige/Holzgartenstraße. Anwohner berichten von mindestens zehn Beamten. Auch ein Krankenwagen war demnach vor Ort. Wenig später sind es zwei Fahrzeuge der Kriminalpolizei, die vor dem Gebäude stehen. Drei Kriminaltechniker machen sich kurze Zeit später im Inneren des Imbisses an die Arbeit. In weiße Anzüge gekleidet und mit Mundschutz ausgestattet sichern sie Spuren, machen Fotos, nehmen Proben. 

Nach PZ-Informationen sollen auch Blutspuren gesichert worden sein. Eine Pressesprecherin der Polizei macht keine Angaben zu dem Einsatz. Anwohner berichten, dass es zwei Wochen zuvor an diesem Ort zu einer Festnahme gekommen sein soll. Ob es einen Zusammenhang zu dem aktuellen Einsatz gibt, ist nicht klar. 

Weitere Details lesen Sie am Donnerstag, 5. September, in der Pforzheimer Zeitung und im Epaper auf PZ-news.de!

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Olaf Lorch-Gerstenmaier

Zur Autorenseite
Thomas Kurtz

Thomas Kurtz

Zur Autorenseite