nach oben
Geschmackvoll: Villa Witzenmann in der Etivalstraße, die 1957 von Hansjörg Mosetter gestaltet wurde.
Geschmackvoll: Villa Witzenmann in der Etivalstraße, die 1957 von Hansjörg Mosetter gestaltet wurde.
27.01.2016

Grünes Licht für Erhalt der Villa Witzenmann

Der Vertrag ist unterschriftenreif, die Sanierung könnte unverzüglich beginnen: Der gemeinderätliche Planungs- und Umweltausschuss hat sich erneut am Mittwoch mit der Zukunft der denkmalgeschützten Villa Witzenmann zwischen Etival- und Nuitsstraße beschäftigt.

Die Stadträte haben im Zuge dessen einem vorhabenbezogenen Bebauungsplan inklusive Vorhaben- und Erschließungsplan zugestimmt. Damit soll der Weg freigemacht werden für den Bau von nur drei Stadtvillen (geplant waren fünf Bauten) im östlichen Bereich des Gartens. Der unter Denkmalschutz stehende südliche Teil des Areals bleibt aufgrund von Bedenken des Regierungspräsidiums Karlsruhe unbebaut.

Mehr lesen Sie am Donnerstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Leserkommentare (0)