nach oben
Lebhafte Gesprächsrunde auf dem Haidach: Gunther Krichbaum, Pforzheimer Abgeordneter und Bundestagskandidat der CDU (rechts), und Bernd Fabritius vom Bund der Vertriebenen diskutieren mit Peter Berenz, Maria Stani, Sibila Lucacia und Maria Dewald (von links). Foto: Ketterl
Lebhafte Gesprächsrunde auf dem Haidach: Gunther Krichbaum, Pforzheimer Abgeordneter und Bundestagskandidat der CDU (rechts), und Bernd Fabritius vom Bund der Vertriebenen diskutieren mit Peter Berenz, Maria Stani, Sibila Lucacia und Maria Dewald (von links). Foto: Ketterl
31.07.2017

Gunther Krichbaum in AfD-Hochburg auf dem Haidach unterwegs

Pforzheim. Gemeinsam mit Bernd Fabritius, Präsident des Bundes der Vertriebenen, hat CDU-Bundestagsabgeordneter Gunther Krichbaum am Montag Bürger auf dem Haidach besucht. Der Pforzheimer Stadtteil, in dem die CDU einst die Nase deutlich vorn hatte, ist heute AfD-Hochburg.

Rund 30 Spätaussiedler warteten bereits vor der „Tiergarten“-Apotheke auf die beiden Politiker. Was die Anwesenden verbindet, ist neben ihrer Herkunft aus der ehemaligen Sowjetunion das fortgeschrittene Alter. „Mir ist bewusst, wie akut Probleme wie Altersarmut und Rentenkürzungen bei Spätaussiedlern sind“, leitete Fabritius die Diskussion ein. „Ich weiß, dass Sie hier oben Sympathien für die AfD hegen“, sagt er in die Runde und ergänzt: „Und einiges, was die Partei sagt, kann ich durchaus unterschreiben – vieles aber auch nicht.“

So könne es nicht angehen, dass die AfD Russlanddeutsche als „Deutsche zweiter Klasse“ behandeln wolle, indem sie straffälligen Menschen mit Migrationshintergrund die Staatsangehörigkeit entziehen wolle. Auch der Zuzug von Flüchtlingen sowie die Forderung nach mehr Sicherheit treibt die Menschen auf dem Haidach um. „Wir brauchen eine handlungsfähige Polizei“, betonte Krichbaum mit Blick auf die Ausschreitungen im Rahmen des G20-Gipfels in Hamburg.

Mehr lesen Sie am Dienstag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news oder über die Apps auf iPhone/iPad und Android-Smartphones/Tablet-PCs.

Isis
01.08.2017
Gunther Krichbaum in AfD-Hochburg auf dem Haidach unterwegs

Krichbaum s Wahlwerbung? Der hat doch sein Geld im Sack. Für immer! mehr...

Störtebeker
01.08.2017
Gunther Krichbaum in AfD-Hochburg auf dem Haidach unterwegs

Es erhebt sich natürlich vor der BTW die Frage, was haben die beiden Bundestagsabgeordneten Krichbaum und Mast für die Bürger im Enzkreis in der jetzigen Legislaturperiode getan? mehr...

Eiermann
01.08.2017
Gunther Krichbaum in AfD-Hochburg auf dem Haidach unterwegs

[QUOTE=Störtebeker;282582]Es erhebt sich natürlich vor der BTW die Frage, was haben die beiden Bundestagsabgeordneten Krichbaum und Mast für die Bürger im Enzkreis in der jetzigen Legislaturperiode getan?[/QUOTE] Sie haben mit ihren Stimmen dazu beigetragen, dass der Enzkreis heute kulturell weit vielfältiger ist als noch vor vier Jahren. :D mehr...

Politesserich
12.08.2017
Gunther Krichbaum in AfD-Hochburg auf dem Haidach unterwegs

Ja, ja, der gute Krichbaum. Bereits vor dem EU-Beitritt Rumäniens wurde er nicht müde, den Menschen gebetsmühlenartig zu verkünden, welche großartige Bereicherung die Rumänen für Deutschland sind. Er schwadronierte über hervorragende Fachkräfte für Industrie und Handwerk, über gut ausgebildete Menschen, die die Lücken in der Alten- und Krankenpflege schließen. Was aber kam, das wissen wir, die Bürger vor Ort besser. Es kamen gut ausgebildete Einbrecherbanden, die dafür sorgten, dass sich ...... mehr...