760_0900_124108_d0b43e13_72f1_4d65_b203_65cc25ffa360.jpg
Dankbar für das neue Ultraschallgerät: Liviu Munteanu (links), der Leiter des Kinderkrankenhauses in Kronstadt, mit Cristian Macedonschi.  Foto: DRG 

Hilfe aus Pforzheim: Ultraschallgerät erreicht Kinderkrankenhaus in Rumänien

Pforzheim/Kronstadt. Die Unterstützung der Krankenhäuser in Kronstadt durch die Deutsch-Rumänische Gesellschaft (DRG) aus Pforzheim, geleitet von CDU-Stadträtin Oana Krichbaum und dem Smart-City-Verein aus Kronstadt, geführt von Cristian Macedonschi, geht weiter. Nach der erfolgreichen Pforzheimer Spendenkampagne für das Kronstädter Kreiskrankenhaus, aber auch durch Spenden in Form von medizinischen Geräten hat jetzt das Pforzheimer Zentrum für Radiologie, Ecografie und Sonografie ein Ultraschallgerät für das Kinderkrankenhaus in Kronstadt gespendet.

Die Mitglieder der DRG haben das medizinische Gerät transportgerecht verpackt. Dieses wurde dann von einer Transportfirma aus Timişoara kostenlos nach Kronstadt transportiert. Es wurde im Kinderkrankenhaus von Liviu Muntean, dem Leiter des Krankenhauses, und Oana Falup in Empfang genommen. Falup erklärte, dass ein solches Gerät in der Notaufnahme sehr willkommen sei. Durch den Einsatz des Ultraschallgeräts erfolgten Diagnosen schneller und präziser.

„Unsere Organisation unterstützt mit Herz und Seele die Stadt Kronstadt in Rumänien, da wir viele Mitglieder haben, die von dort stammen, aber auch wegen der langjährigen und guten Zusammenarbeit mit unserem Mitglied Cristian Macedonschi“, erläutert Oana Krichbaum.

Weitere Unterstützung geplant

Das Zentrum für Radiologie aus Pforzheim habe von der Aktion der DRG erfahren und angeboten, das Ultraschallgerät für das Kinderkrankenhaus aus Kronstadt zu spenden. Dadurch, dass es sich hier um ein modernes Gerät handele, ohne Strahlungen und ohne negative Nebenwirkungen, könne man sowohl Kinder als auch schwangere Mütter behandeln. Die Vertreter des Radiologie-Zentrums hätten sich entschieden, das Gerät zu spenden, statt es auf dem Markt zu verkaufen.

„Wir sind sehr froh, dass dieses sicher im Kronstädter Krankenhaus angekommen ist“, betont die DRG-Vorsitzende und bekräftigt: „Wir wollen auch künftig die Stadt Kronstadt unterstützen – sowohl im medizinischen Bereich, als auch in der Kultur und im Tourismus.“ Mitinitiator Macedonschi freut sich sehr über diese erneute Spende: „Die Pandemie hat uns gelehrt, noch enger zusammenzurücken, um gemeinsam, mit vereinten Kräften, schöne Projekte für die Gemeinschaften, in denen wir leben, ins Leben zu rufen.“