760_0900_110738_Spenden_Huchenfeld_Spielplatz_03.jpg
Sabine Wagner, Huchenfelder Ortsvorsteherin 

Huchenfelder packen alle mit an: Spendenziel für Wassermatschanlage übertroffen

Pforzheim-Huchenfeld. Ziemlich exakt ein Jahr nach der Entscheidung des Ortschaftsrats steht die Finanzierung der Wassermatschanlage auf dem Huchenfelder Allmend-Spielplatz. Möglich gemacht haben dies neben dem Ortsteilbudget für 2019 und 2020 zahlreiche Spender. So wie die Sparkasse Pforzheim Calw, deren Vorstandschef Stephan Scholl und Marktdirektor Bernhard Fuchs dem Oberbürgermeister Peter Boch und der Ortsvorsteherin Sabine Wagner a Montag vor Ort einen Scheck über 7000 Euro überreichten.

Insgesamt waren für die Realisierung des Projekts stolze 60.000 Euro nötig. Die Sparkasse, die bereits die erste Bauphase mit 5000 Euro unterstützt hatte, ist größter Spender. Auch die Jakob-und-Rosa-Esslinger-Stiftung hatte den Start mitfinanziert.

Im Anschluss an die kommende Ortschaftsratssitzung am Donnerstag, 16. Januar, kommen weitere 3514 Euro dazu, die der Verein Bürger für Huchenfeld gesammelt hat. „Damit haben wir unser Spendenziel sogar übertroffen“, freut sich Wagner.

45.600 Euro sind an reinen Spenden zusammengekommen, rechnet sie vor. So könne das diesjährige Ortsteilbudget anteilig sogar für ein anderes Vorhaben verwendet werden.

Aber erst einmal steht hier die zweite Bauphase an, schließlich soll der Spielplatz am Freitag, 3. April, um 15.30 Uhr mit einem Fest eingeweiht werden.

Mehr über das Bauvorhaben lesen Sie am Dienstag, 14. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anke Baumgärtel 2

Anke Baumgärtel

Zur Autorenseite