760_0900_110566_IMG_7052.jpg
Die Räte Manfred Brock, Ilona Metzger und Bernd Heintz nehmen den kleinen Neujahrsempfang zum Anlass, um mit Kerstin Cee und Sabine Wagner (von links) einen Blick auf die Baustelle zu werfen. 

Huchenfelder starten mit zahlreichen Vorhaben ins neue Jahr

Pforzheim-Huchenfeld. Wer am Donnerstag die Sitzung des Huchenfelder Ortschaftsrats besucht hat, konnte nicht nur durch die neue Eingangstür gehen, sondern auch das umgestaltete Foyer bewundern. Währenddessen kommen die Arbeiten für das behindertengerechte WC im Erdgeschoss voran. Mit Kerstin Cee vom Gebäudemanagement besichtigten die Räte nach der Sitzung die Räume, wo neben elektrischer Tür und Toilette auch ein Wickeltisch installiert werden soll.

Letzterer ist eine der Maßnahmen, um den Ortsteil familienfreundlicher zu machen. So will neben dem Ortsteilrathaus auch die Schule zur „Notinsel“ werden. In trockenen Tüchern ist die Wassermatschanlage auf dem Allmend-Spielplatz. Hierfür überreichte Wolfgang Reiß (Bürger für Huchenfeld) die gesammelten 3514 Euro. Weitere 135 Euro kamen von Edeka Berger.

Die für 2020 geplanten Projekte ergänzten die Räte insbesondere um die Instandsetzung gleich mehrerer Straßenzüge. In den Fokus rückte dabei auch die Bannwaldstraße: „Da muss man aufpassen, dass man nicht in einem der Schlaglöcher verschwindet“, so Birgit Kurfiß (FW). Ortsvorsteherin Sabine Wagner pflichtete ihr bei: „Es dauert nicht mehr lange, bis wir dort Winterdienst und Müllabfuhr einstellen müssen.“

Mehr über die Ortschaftsratssitzung lesen Sie am Samstag, 18. Januar, in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.

Anke Baumgärtel 2

Anke Baumgärtel

Zur Autorenseite