Start Pilotprojekt Impfung an Schulen
Wer noch nicht geimpft ist, seinen Wohnsitz in Pforzheim hat und über 18 Jahre alt ist, kann einfach und bequem zum Impfbus kommen und sich impfen lassen. 

Impfbus kommt in Pforzheimer Stadtteile: Sonderaktionen in den nächsten Wochen geplant

Pforzheim. Die Stadt Pforzheim bietet in mehreren Stadtteilen in den kommenden Wochen Sonderaktionen mit dem Impfbus an: Wer noch nicht geimpft ist, seinen Wohnsitz in Pforzheim hat und über 18 Jahre alt ist, kann einfach und bequem zum Impfbus kommen und sich impfen lassen. Benötigt werden nur Ausweis und Impfpass. Das teilte die Stadtverwaltung in einer Pressemitteilung mit.

Zum Einsatz kommt demnach der Einmalimpfstoff Johnson & Johnson. Eine Zweitimpfung ist bei diesem Impfstoff nicht notwendig. Eine Impfung von Kindern und Jugendlichen kann leider nicht erfolgen. Der Bus ist wie folgte unterwegs:

Auf die Wilferdinger Höhe, jeweils beim „Intersport Schrey“:

  • am Mittwoch, 21. Juli 2021 von 9.30 bis 18.30 Uhr und
  • am Freitag, 30. Juli 2021 von 9.30 bis 18.30 Uhr und
  • am Samstag, 31. Juli 2021 von 9.30 bis 17.30 Uhr.

Im Hohenäcker / Obsthof, Kieselbronner Str. 43, Gartencenter Streb:

  • am Donnerstag, 22. Juli 2021 von 9 bis 12 Uhr

Auf den Haidach, jeweils direkt gegenüber des Supermarktparkplatzes „Edeka“, an den Parkplätzen am Strietweg:

  • am Freitag, 23. Juli, von 13 bis 18 Uhr und
  • am Samstag, 24. Juli, von 9 bis 17 Uhr,

Parallel zur Sonderaktion auf dem Haidach ist geplant, die Bewohner der Hochhäuser direkt Zuhause anzusprechen. In Zusammenarbeit mit dem Internationalen Beirat und dem Bürgerverein werden freiwillige Impfbotschafter gemeinsam mit dem Oberbürgermeister die Hochhäuser aufsuchen, Flyer verteilen und auf die Impfmöglichkeit hinweisen. Schon im Vorfeld werden vom Sozialministerium produzierte Impf-Videobotschaften an die Bewohnerinnen und Bewohner des Stadtteils gerichtet.

WhatsApp Image 2021-07-16 at 08.36.39 (1)
Pforzheim

Über 100 Menschen bekommen ihren Piks: Impfaktion im KIZ läuft an

„Uns ist kein Weg zu weit und kein Gedanke fremd – wir gehen zu den Menschen, um das Impfen so leicht wie möglich zu machen. Nur mit einem guten Impffortschritt können wir unsere Freiheiten zurückgewinnen“, so der Oberbürgermeister.

„mRNA-Impfstoffe“ jetzt ganztägig ohne Termin im Kreisimpfzentrum

Außerdem werden ab sofort im Kreisimpfzentrum ganztägig von Montag bis Samstag die begehrten „mRNA-Impfstoffe“ verimpft: von 8.30 bis 15 Uhr Johnson & Johnson und Biontech; Moderna und Astrazeneca kommen von 15 bis 19.30 Uhr zum Einsatz. Achtung: Pause ist zwischen 11.45 und 12.45 Uhr.

Da ohne jedes Terminsystem gearbeitet wird, geht die Aktion solange der Impfstoff reicht und nachgeliefert wird. Bereits gebuchte Termine behalten ihre Gültigkeit; zeitliche Verkürzungen zwischen der Erst- und Zweitimpfung sind in Abhängigkeit von den aktuellen StiKo- Empfehlungen möglich.