nach oben
29.12.2015

In Weißenstein ist Zug drin: Eisenbahnfreunde bauen Anlagen aus - Aktionstage

Pforzheim. Kleines Jubiläum bei den Eisenbahnfreunden Pforzheim im Weißensteiner Bahnhof: Zum 25. Mal öffnen sie am Dreikönigstag sowie am Wochenende 9. und 10. Januar die Türen für alle Modellbahninteressierten.Jeweils von 10 bis 18 Uhr können im historischen Bahnhof die Schauanlagen der verschiedenen Spurweiten unter die Lupe genommen werden. In Betrieb sind Modellbahnen in unterschiedlichen Größen von H0e bis zur Königsspur 1 sowie aus unterschiedlichen Epochen. Die Mitglieder des Modellbahnvereins Remchingen zeigen eine Modulanlage von fast elf Meter Länge. Sie stellt eine eingleisige Nebenbahn ohne konkretes Vorbild dar.

Auf der Vereinsanlage wurde der Bereich hinter dem Bahnhof Brötzingen neu gestaltet. Die ehemals dort ansässige Ziegelei kann nun im Modell besichtigt werden. Nicht untätig war der Spur-1-Arbeitskreis, der große Teile der Anlage landschaftlich gestaltet hat. Inzwischen sind rund 300 Meter selbstgebaute Gleise verlegt.

Die meiste Arbeit steckten die Eisenbahnfreunde aber in die Renovierung der Güterhalle. Im vergangenen Jahr wurde die Außenfassade auf der Gleisseite komplett abgeschliffen und neu gestrichen. Eine ebenso mühevolle wie auch schmutzige Angelegenheit, die den Akteuren alles abverlangt hat. Auch die Dielenbohlen der gleisseitigen Rampe wurden erneuert. Damit sind alle vom Denkmalamt am Gebäude der Güterhalle geförderten Maßnahmen termingerecht abgeschlossen.

Pläne für die Zukunft

Die Planungen gehen aber schon weiter: Die Unterführung muss saniert werden, ebenso das Kopfsteinpflaster auf der Straßenseite. Und dann gibt es noch den Gedanken, die beiden historischen Oberlichter der Güterhalle, die entfernt wurden, wieder neu entstehen zu lassen.

Bei Tombola und Flohmarkt kann das eine oder andere Schnäppchen ergattert werden. Der Bahnhof Weißenstein ist bequem mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar, er ist Endhaltestelle der Stadtbuslinie 3 und Haltepunkt der Nagoldbahn Pforzheim-Calw.

Weitere Infos im Internet unter: auf www.eisenbahnfreunde-pforzheim.de