760_0008_8884096_Ballon_Scheidtweiler_Trautz_1
Freuen sich auf das nun noch vielfältigere Spektakel der Heißluftballone: „Parkhotel“-Chefin Andrea Scheidtweiler und Organisator Wolfgang Trautz.

In diesem Jahr gibt es diese sensationelle Bereicherung des German Cup

Pforzheim. Dass an einer solch sensationellen Bereicherung des German Cup getüftelt wurde, hatte die PZ bereits berichtet. Auf Nachfrage bestätigt nun Organisator Wolfgang Trautz: "Es ist perfekt: Die Deutsche Meisterschaft ist bereits ausgeschrieben."

Wenn das 2017 wieder aufgelebte Spektakel der Heißluftballone von Donnerstag bis Sonntag, 26. bis 29. September, seine zweite Auflage erlebt, werden also zudem Größen aus der gesamten Republik mit raffinierten Manövern auf Punktejagd gehen.

[ Alle Details zum diesjährigen Event gibt es auch hier auf Facebook ]

Die 30 Besten der deutschen Ranglisten sind eingeladen worden. Sie werden droben alles geben. „Es geht um die Zusammenstellung des Nationalkaders“, betont Trautz. Was Besuchern der überaus beliebten Veranstaltung einen weiteren Anreiz bringt, bedeutet für den früheren Pforzheimer Tourismusdirektor und sein Team noch mehr Arbeit.

Knifflige Aufgaben

Streng definiert sind die Vorgaben und Abläufe einer Deutschen Meisterschaft (DM), die in Einklang mit dem German Cup zu bringen sind. Zwar wird auch der Gasometer im Enzauenpark intensiv genutzt. Doch ohne die jüngst von der Parkhotel GmbH erworbene St.-Maur-Halle wäre die Austragung der DM nicht möglich gewesen. Denn es braucht viel Platz, damit Juroren und DM-Teilnehmer über den Aufgaben brüten können. Dennoch, versichert Trautz, würden Eislaufzeiten so wenig wie möglich beeinträchtigt.

Dieses Briefing erfolgt bereits am Mittwochabend sowie in kurzen Intervallen an den Folgetagen. Ab Donnerstag werden am Himmel über der Region die etwas kleineren, wendigen Ballone der DM-Teilnehmer zu bewundern sein, die sehr komplexe Aufgaben, etwa in Sachen Schnelligkeit und Genauigkeit, zu bewältigen haben. Von Freitag, 27. September, an werden dann die Wiesen beim Hofgut Buckenberg als Veranstaltungsgelände mit einbezogen. „Die Zuschauer sehen packenden Sport, aber auch schöne, gemütliche Ballonfahrten“, so Trautz. Denn wenn freitags der 12. Internationale German Cup startet, sammeln Fahrer aus aller Welt bei einer sogenannten Fiesta-Veranstaltung nach einem separaten Aufgaben- und Wertungskatalog Punkte: Dem Sieger winkt eben der German Cup. Insgesamt sind mehr als 50 Ballone zu erleben. Wie Trautz verrät, wird es das eine oder andere neue Exemplar der besonders aufsehenerregenden Sonderformen geben.

Der enorme Andrang auf dem Buckenberg hatte die Macher beim letzten Mal überrascht. Dort ist erneut viel zu erleben. Am Freitag und am Samstag entwickeln Ballone nach Sonnenuntergang beim Nightglow Strahlkraft. Es gibt professionelle Beschallung und eine Großbildleinwand. Gastronom Frank Daudert zeichnet für die Bewirtung verantwortlich, die dieses Mal über mehrere dezentrale Anlaufstellen erfolgt. Auch ein zweiter Toilettenwagen soll Besuchern mehr Komfort bieten.

Für die ganze Familie

Wer ein Drei-Tages-Armband zu sechs Euro im nach Pfingsten startenden Vorverkauf erwirbt, erhält zudem einen schmucken Anstecker. Das Tagesticket kostet je 3,50 Euro. „Wir wollen Familien ansprechen“, betont Trautz. Möglich machen die moderaten Preise die Parkhotel Pforzheim GmbH als Veranstalterin, aber auch die weiteren Unterstützer, darunter maßgeblich die „Pforzheimer Zeitung“. Die Sparkasse Pforzheim Calw beerbt den Drogeriemarkt dm als Hauptsponsor. Weitere Gönner können sich einbringen. „Es gibt wenige Veranstaltungen, die Jung und Alt dermaßen begeistern“, weiß „Parkhotel“-Chefin Andrea Scheidtweiler: „Ballone haben einfach etwas Faszinierendes. Es ist schön, dass das die Menschen so berührt.“