760_0900_129639_Anti_Graffiti_Mobil_Stadtgarten_03.jpg
Unter Anleitung entfernen die Jugendlichen ihre Schmierereien.  Foto: Meyer 

Initiatoren haben genug: Pforzheimer Anti-Graffiti-Mobil stellt seine Arbeit ein

Pforzheim. Es ist ein Entschluss, dessen Folgen im Stadtbild sichtbar sein werden: Das Anti-Graffiti-Mobil wird ab sofort für ein Jahr nicht im Einsatz sein. Dies haben die Kooperationspartner, die jungen Straffälligen seit Jahren ermöglichen, ihre illegalen Schmierereien selbst zu entfernen, am Freitag im Gespräch mit der PZ verkündet. Von ihrer Entscheidung lassen sie sich auch nicht mehr abbringen. Sie haben genug von „endlosen Diskussionen“ und „mangelnder Wertschätzung“.

Der Frust sitzt tief: „In den vergangenen 24 Monaten gab es so viele Reibungspunkte“, begründet Peter Wagner von Pforzheim

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?