AdobeStock_266852449
Menschen in Not hilft der jungen Mutter bei der Anschaffung eines neuen Herds. 

Kein Geld für einen neuen Herd: "Menschen in Not" hilft junger Mutter

Anna W. (Name geändert) ist Hartz-IV Empfängerin und alleinerziehende Mutter von zwei Töchtern. Die 27-Jährige spart sich zurzeit das Geld für einen neuen Herd (es funktioniert nur noch eine Herdplatte) vom Munde ab.

Zuvor hat sie lange auf einen Kleiderschrank für ihre Kinder gespart. Auch neue Betten sind überfällig. In dieser Situation hat Anna W. eine Stromnachzahlung in Höhe von 303,05 Euro erhalten. In den letzten Jahren kam sie mit den Stromvorauszahlungen immer hin.

Dieses Jahr traf sie die für sie hohe Nachzahlung überraschend. Anna W. könnte versuchen, diesen Betrag in Raten zurückzuzahlen, könnte dann aber nichts mehr für den Herd ansparen. "Menschen in Not" hat die Familie unterstützt.

Susanne Knöller

Susanne Knöller

Zur Autorenseite