nach oben
Die „Como Bar“ am Stiftshof ist seit Montag geschlossen. Im Inneren laufen die Aufräumarbeiten – künftig soll hier ein weiterer Kinosaal für das „Rex“ entstehen. Foto: Ketterl
Die „Como Bar“ am Stiftshof ist seit Montag geschlossen. Im Inneren laufen die Aufräumarbeiten – künftig soll hier ein weiterer Kinosaal für das „Rex“ entstehen. Foto: Ketterl
Die „Como Bar“ am Stiftshof ist seit Montag geschlossen. Im Inneren laufen die Aufräumarbeiten – künftig soll hier ein weiterer Kinosaal für das „Rex“ entstehen. Foto: Ketterl
Die „Como Bar“ am Stiftshof ist seit Montag geschlossen. Im Inneren laufen die Aufräumarbeiten – künftig soll hier ein weiterer Kinosaal für das „Rex“ entstehen. Foto: Ketterl
Vorne am Schlossberg wird die Touristinformation ein Ladengeschäft höher ziehen. Foto: Ketterl
Vorne am Schlossberg wird die Touristinformation ein Ladengeschäft höher ziehen. Foto: Ketterl
21.07.2016

Kinosessel statt Barhocker: „Como Bar“ schließt, Rex Filmpalast zieht ein

Die „Como Bar“ ist nach neun Jahren in ihrer ursprünglichen Form erst einmal Geschichte. Vergangenen Samstag wurde in dem Lokal am Stiftshof Abschied gefeiert – für viele Stammgäste ein trauriger Anlass. Die Räumlichkeiten sollen künftig anders genutzt werden.

„Wir haben kurzfristig geplant, dort mit dem Bau des sechsten Kinosaals zu beginnen“, bestätigt Kinochef Michael Geiger, was bereits seit Wochen gemunkelt wird.  „Wir sind auch glücklich, wenn wir nur den ,Como Club‘ weiter betreiben dürfen“, sagt Gastronom Robert Boras. Hier liege sein Kerngeschäft.  

Mehr darüber lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.