bergung tote frau nagold
Mehrere Stunden lang kämpfte die Feuerwehr Pforzheim mit den widrigen Umständen einer Bergungsaktion. Es galt, eine tote Frau aus der Nagold zu holen. 
Tote Frau aus der Nagold gezogen
Einsatzkräfte der Feuerwehr bergen am Sonntagmittag eine weibliche Leiche aus der Nagold. 

Komplizierte Bergung von toter Frau aus der Nagold

PFORZHEIM. Zuerst hatte ein Jäger nur eine Jacke im Wasser gesehen. Dann entdeckte er die Leiche am Nagold-Wehr in den Horlachwiesen. Für die Feuerwehr begann danach eine komplizierte, mehrstündige Bergungsaktion. Bei der toten Frau könnte es sich um die Vermisste aus Unterreichenbach handeln.

_A1F8725.JPG
Bildergalerie

Feuerwehr birgt eine Frauenleiche aus der Nagold

Feuerwehr und Polizei hielten Spaziergänger und Neugierige von der Einsatzstelle zurück. Bei der toten Frau handelt sich mit großer Wahrscheinlichkeit um eine seit zwei Wochen Vermisste aus Unterreichenbach. Sie hatte am 5. Februar ihre Wohnung ohne Ausweispapiere und Geld verlassen und war außerdem auf Medikamente angewiesen.

Die Pforzheimer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. „Wir können noch nichts Genaues zur Identität der Frau und über den Grund für den Sturz in die Nagold sagen“, betonte ein Polizeisprecher auf Anfrage der PZ.