nach oben
Hoch her geht es in der Nagoldhalle und zuweilen auch hoch hinaus: Die Häs-Träger der Zunft „Monasterii Hirsau“ werfen sich in Pose und bereichern das schaurig-schöne Spektakel der Dillweißensteiner „Kräheneck Hexen“. Kim Späth
Hoch her geht es in der Nagoldhalle und zuweilen auch hoch hinaus: Die Häs-Träger der Zunft „Monasterii Hirsau“ werfen sich in Pose und bereichern das schaurig-schöne Spektakel der Dillweißensteiner „Kräheneck Hexen“. Kim Späth
05.02.2017

„Kräheneck Hexen“ feiern mit großem Gefolge in der Nagoldhalle

Pforzheim. Wenn große Busse die Hirsauer Straße säumen und bereits Hunderte Meter von der Nagoldhalle entfernt die Paukenschläge und Trompeten zu hören sind, weiß man: Der Hexenball hat wieder Einzug gehalten. Am Samstagabend verwandelten die „Kräheneck Hexen“ beim 21. Hexenball die Nagoldhalle in Dillweißenstein in eine wilde Faschingszone. Etwa 25 Faschingsvereine aus einem Umkreis von rund 100 Kilometern waren nach Dillweißenstein gekommen, um gemeinsam mit den „Kräheneck Hexen“ die fünfte Jahreszeit gebührend zu feiern.

Die Halle vibrierte von lauter Guggenmusik, Narren klatschten und sangen, tanzten und unterhielten sich aufs Beste. Durch das bunte Programm aus Gardetanz, Musikeinlagen und Tanzchoreografien führten Silvia Billing und Fabian Häffelin mit viel Humor und Witz. Wie jedes Jahr war die Halle zum Bersten mit Faschingsfreunden gefüllt. Rund 400 Besucher feierten ausgelassen, schätzte der Hexenmeister Thomas Häffelin. Dennoch war die Stimmung wie immer friedlich.

Es sei noch nie zu Auseinandersetzungen gekommen. „Es ist eine Art ungeschriebenes Gesetz, dass Häs-Träger nicht aufeinander losgehen“, sagte Häffelin. Ohne Häs oder Kostüm habe man kaum eine Chance, am Sicherheitsdienst vorbeizukommen. Und so genossen die Besucher die Darbietungen der „Goldfunken“, „Monasterii Hirsau“, Schömberger Narren, „Burghond Reicheneck“ und vielen weiteren.

Das lautstarke Finale bildete die Hexenmusik der „Kräheneck Hexen“. Bis in die frühen Morgenstunden wurde anschließend zur Musik von DJ Patrick gefeiert.

Weitere Infos gibt es auf: www.kraeheneck-hexen.de