nach oben
CDU Kundgebung fuer Polizeipraesidium Leo 2.jpg © seibel
20.04.2012

Kundgebung pro Polizeipräsidium in Pforzheim

Pforzheim/Stuttgart. In einem Kraftakt soll in Sachen Polizeistrukturrefom das Ruder zugunsten von Pforzheim als Präsidiums-Standort noch herumgerissen werden. Am Dienstag tagt in Stuttgart das Kabinett, und Innenminister Reinhold Gall will Unterstützung für seine Entscheidung, dass Pforzheim und Calw einem großen Regionalpräsidium Karlsruhe zugeordnet werden.

Bildergalerie: CDU-Kundgebung für Pforzheimer Polizeipräsidium

CDU-Kundgebung für ein Polizeipräsidium in Pforzheim am Samstagmittag auf dem Pforzheimer Leopoldsplatz. Foto: Seibel
Kritik kommt neben den Landräten, dem Pforzheimer OB, Abgeordneten des Landtags und des Bundestags und des Regionalverbands auch von den Gewerkschaften. Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft, Joachim Lautensack, ist selbst Leitender Polizeidirektor und nimmt in einem PZ-Interview klar Stellung gegen die ministerielle Entscheidung. OB Gert Hager, Enzkreis-Landrat Karl Röckinger, die SPD-Bundestagsabgeordnete Katja Mast und der Vorsitzende des FSV Buckenberg und Porsche-Betriebsrats-Chef Uwe Hück wollen einen Runden Tisch einrichten, damit die Politik zur Vernunft komme. Am Samstag findet um 11.30 Uhr eine zentrale Kundgebung auf dem Pforzheimer Leopoldplatz statt.

Leserkommentare (0)