2022-07-28GrossbrandPforzheim4.jpg
Mit gleich zwei Drehleitern gleichzeitig geht die Feuerwehr gegen die Flammen vor. Die Löscharbeiten dauern bis zum nächsten Tag an.   Foto: Feuerwehr Pforzheim

Verheerender Brand im Brötzinger Tal: Feuerwehr fast 24 Stunden lang im Einsatz

Pforzheim. Die Rauchwolke war am Donnerstagnachmittag selbst aus kilometerweiter Entfernung zu sehen: In einer Lagerhalle eines Entsorgungsunternehmens im Brötzinger Tal hat sich gegen 15.30 Uhr angeliefertes Altpapier entzündet. 103 Rettungskräfte der Pforzheimer Feuerwehr waren rund um die Lagerhalle „Im Hinteren Zeil“ im Einsatz. Wie die Feuerwehr nun bekanntgab, dauerten die Nachlöscharbeiten bis kurz vor 12 Uhr am Freitag. Der entstandene Schaden durch die Flammen ist immens: Er wird auf rund fünf Millionen Euro geschätzt. Die Polizei gab am Freitagmittag eine erste Einschätzung darüber ab, was das Feuer ausgelöst haben könnte.

Sowohl die B294 als auch die Bahnstrecke der S6 nach Bad Wildbad waren am Donnerstag über Stunden hinweg gesperrt. Allerdings: Die Ursache für den Brand ist noch immer unklar. 

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?