760_0900_91096_IMG_0235.jpg
Geschäftsstellenleiterin Katja Bitterich und Azubi Robin Heidrich üben ein Beratungsgespräch (links). Auch mit Filialdirektor Viktor Jeske wird ein Kundengespräch geübt, in dem zum Beispiel das Online-Banking vorgestellt wird. Fotos: Türschmann
760_0900_91095_IMG_0233.jpg
760_0900_91097_IMG_0269.jpg

Lehre zahlt sich aus: Robin Heidrich ist Azubi des Monats

Königsbach-Stein. Der Anzug sitzt, das Lächeln passt und die bunten Scheine werden sorgfältig gezählt. Auch bei hohen Summen behält Robin Heidrich die Ruhe und zählt die Scheine gemeinsam mit dem Kunden.

Der Azubi des Monats November absolviert seine Ausbildung zum Bankkaufmann mit der Zusatzqualifikation des Finanzassistenten bei der Sparkasse Pforzheim Calw, zum größten Teil in der Filialdirektion in Königsbach-Stein.

Kundenkontakt ein Muss

Schon früh übt der Auszubildende den Kontakt mit den Bankkunden. Ob am Servicepoint für alle möglichen Fragen und Wünsche, die von den Kunden gestellt werden – oder in der Einzelberatung im Besprechungszimmer. Zwar hat er immer einen Ausbilder oder eine Führungsperson im Kundengespräch an seiner Seite, jedoch ist mit fortschreitender Lehrzeit letztlich der Auszubildende federführend im Beratungsgespräch. Gelassen und zugleich seriös erklärt er verständlich die einzelnen Angebote der Sparkasse. „Das Ziel ist es, dem Kunden die verschiedenen Modelle vorzustellen und gemeinsam Lösungen für die jeweilige Lebenssituation zu finden“, so der gebürtige Eisinger. Gearbeitet wird also keinesfalls nach „Schema F“, umso wichtiger ist es für Robin Heidrich deshalb, die verschiedenen Wünsche der Sparkassen-Kunden kennenzulernen.

Ausbildung beim Platzhirsch

Für den 19-Jährigen war klar, dass er nach der Fachhochschulreife eine Ausbildung bei der Sparkasse absolvieren will – „Wo besser, als bei der größten Bank in der Region?“, so der Azubi. Die Sparkasse Pforzheim Calw ist nämlich nicht nur die größte Bank in Pforzheim und dem Umland, sondern auch die größte Sparkasse in Baden-Württemberg. Das Gute daran: Heidrich kann hier auch die digitalen Bestandteile des Bankwesens bestens kennenlernen – oder besser gesagt: Er kennt sie bereits bestens. Am Tablet zeigt der angehende Bankkaufmann, wie souverän er dem Kunden das Online-Banking erklären kann. Gerade Senioren hätten häufig mal Fragen, auf die Robin aber mit Rat und Tat zu antworten weiß.

Der direkte Kontakt ist für ihn ein routiniertes Tagesgeschäft – das er übrigens nicht nur, aber hauptsächlich – in Königsbach-Stein ausübt. Daneben hat der Azubi auch die Möglichkeit, verschiedene Sachbereiche und andere Teams in der Region kennenzulernen. Für Robin Heidrich steht jetzt schon fest, dass er seine Kariere bei der Sparkasse fortsetzen will. Nach der laufenden Ausbildung soll ein berufsbegleitendes Studium an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe folgen. Eine Entscheidung, über die sich nicht zuletzt die Ausbildungsleiterin der Sparkasse Birgit Fritz sehr freut.

Dominik Türschmann

Dominik Türschmann

Zur Autorenseite