760_0900_129294_Pforzemer_Mess_Schlagerparty_11.jpg
So viel sei verraten: Jörg Augenstein moderiert. Archiv foto: Meyer 

Lions Club-Veranstaltung: Genuss und Kultur in Pforzheim unter freiem Himmel vereint

Pforzheim. Am Sonntag, 18. Juli, kann an einem noch geheimen Ort mitgebrachtes Essen in lockerer Atmosphäre genossen werden, während hiesige Künstler für Unterhaltung sorgen. Die Idee sei schon im vorigen Jahr aufgekommen, sagt Axel Bäuerle, der Clubmaster des Lions Clubs Pforzheim Johannes Reuchlin: „Wir haben ein Format gesucht, das trotz der ganzen Corona-Auflagen stattfinden kann.“ Wo jedoch auch die Möglichkeit gegeben sei, es kurzfristig abzusagen, wenn die Entwicklung der Pandemie den Veranstaltern einen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. Bereits im September des vergangenen Jahres hat das Kulturpicknick stattgefunden – mit einer „schönen Resonanz“, so Bäuerle.

Dieses Jahr geht die Veranstaltung in eine zweite Runde. Erneut dabei sei Moderator Jörg Augenstein, gibt Bäuerle bereits preis. „Klassischerweise sind unsere Spendenempfänger im sozialen Bereich“, so der Clubmaster. Der Lions Club Johannes Reuchlin unterstütze verschiedene Projekte sowie die Caritas oder den interreligiösen Kindergarten. Weil diese in der Pandemie, im Gegensatz zu den Künstlern, durch Spenden weiter finanziell unterstützt würden, habe man sich dazu entschlossen, die Einnahmen der Veranstaltung der Kultur zu stiften.

Neben den Auftritten der Künstler gibt es das Parzellen-Roulette. Mehr über das Kulturpicknick lesen Sie am Freitag in der „Pforzheimer Zeitung“ oder im E-Paper auf PZ-news.