nach oben
Der Lkw musste von einem Spezialkran wieder aufgerichtet und aus dem Bankett gezogen werden. © Meyer
Auf dem weichen Untergrund war der Lkw beim Parken weggerutscht. © Meyer
15.05.2018

Lkw steckt auf Wurmberger Straße fest - Vollsperrung und aufwendige Bergung

Pforzheim. Was für ein Ärger für einen Lkw-Fahrer aus Italien: Eigentlich wollte er am Dienstagabend nur eine Pause einlegen und am Rand der Wurmberger Straße in Pforzheim parken – doch dann rutschte sein 40-Tonner ins Bankett und musste mit einem Spezialkran geborgen werden. Das machte eine stundenlange Sperrung notwendig.

Die Bergung zog sich laut Polizei einige Stunden hin. Der Lkw hatte schwere Papierrollen geladen, die ordnungsgemäß gesichert waren.

Der Fahrer des 40-Tonners mit Auflieger wollte nach eigenen Angaben seine Lenkzeit nicht überschreiten, allerdings war auf der A8 kein Rastplatz mehr für den Brummifahrer frei. Also fuhr er an der Abfahrt Süd von der Autobahn und suchte sich die Parkbucht an der Wurmberger Straße aus. Vorsichtig setzte er mit seinem Lkw zurück – doch dann war es schon zu spät: Der 40-Tonner rutschte auf dem weichen Untergrund ins Bankett und konnte nun nur aufwendig wieder zurück auf die Straße gebracht werden. Er musste zunächst von rechts stabilisiert werden, um anschließend mit dem Kran von links wieder aufgerichtet zu werden. Der Fahrer ist wohlauf.