760_0900_148465_.jpg
Brandmaler Patrick Kapser beobachtet gedämpftes Kaufverhalten.   Foto: Bordne

Mehr Publikum bei Pforzheims Mittelaltermarkt – aber weniger Umsatz

Pforzheim. Bei Glühwein, Met und Bratwurst haben zahlreiche Gäste am Wochenende auf dem Mittelaltermarkt Live-Musik gelauscht und sind von Stand zu Stand gebummelt. „Man hat gemerkt, dass die Leute froh sind, wieder rauszukommen“, sagt Patrick Kapser, der seit etwa sechs Jahren Brandmalerei-Produkte auf dem Markt verkauft. Sobald es „dunkel und gemütlich“ werde, kämen die Leute. Trotz der hohen Besucherzahlen merke er aber, dass die Kauflust gedämpft ist. „Absolut nachvollziehbar angesichts Inflation, Energiekrise und Ukraine-Krieg“, betont er.

Normalerweise werde es auf dem Mittelaltermarkt immer voller, je näher es auf Weihnachten zugehe. Ob das in diesem Jahr auch so ist?

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?