AdobeStock_169911189
Aufgrund der ersten Auseinandersetzung entstand ein weiterer Streit, bei dem ein 20-Jähriger mit einem Messer verletzt wurde. 

Messerstecherei und Körperverletzungen nach Streitereien in Pforzheimer City

Pforzheim. Am Pforzheimer Waisenhausplatz kam es in der Nacht auf Montag zu heftigen Streitigkeiten mit mehreren verletzten Personen. 

Nach Angaben der Polizei kam es zunächst um 2 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einer 36-jährigen Rumänin und einer 35-jährigen Litauerin. Bei einigen Verletzungen wurde wohl auch ein Bambusstock benutzt. Im weiteren Verlauf haben sich zwei Männer in die Auseinandersetzung eingemischt. Ein 26-jähriger Rumäne ergriff Partei für die 36-Jährige und ein 20-jähriger Syrer kam der 35-Jährigen zu Hilfe.

Der 26-jährige Rumäne stach dem syrischen Mann mit einem Messer in den Oberschenkel, der daraufhin verletzt flüchtete. Er konnte von einer Polizeistreife angetroffen, seine Verletzung wurden dann erstversorgt. Die restlichen Beteiligten sowie Zeugen wurden am Tatort vorgefunden. Da die 36-Jährige mit dem Bambusstock in der Hand den Anweisungen der Polizeibeamten nicht nachkam, musste gegen sie Pfefferspray eingesetzt werden. Der verletzte Syrer wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Das Polizeirevier Pforzheim-Nord hat die Ermittlungen aufgenommen.