8452247

Mit Diesel Autoreifen an drei Fahrzeugen im Maihälden in Brand gesetzt

Pforzheim. In der Nacht zum Donnerstag versuchte ein noch Unbekannter an der Pforzheimer Siegfriedstraße im Maihälden gleich drei abgestellte Fahrzeuge in Brand zu setzen. Durch einen geplatzten Autoreifen wurden Hausbewohner um 0.30 Uhr auf den Brand eines vor der Garage eines Wohnhauses stehenden Peugeots aufmerksam.

Die sofort alarmierte Feuerwehr konnte den Brand löschen, bevor die Flammen auf das gesamte Fahrzeug übergreifen konnten. Beim Peugeot war auf den rechten Hinterreifen und im Radkasten und darum herum Diesel verspritzt und entzündet worden.

Zwei weitere direkt daneben abgestellte Autos wurden, um sie vor den Flammen zu schützen, vorsorglich durch die Besitzer weggestellt. Dabei konnte festgestellt werden, dass sowohl an dem Porsche als auch an einem BMW ebenfalls mittels Diesel die Reifen bereits entzündet und entsprechend beschädigt worden waren.

Ungewöhnlich ist für eine Brandstiftung der Gebrauch des relativ schwer entzündlichen Dieselkraftstoffs. Vergleichbares scheint es in jüngster Zeit in Pforzheim nicht gegeben zu haben. Die drei Fahrzeuge gehören auch nicht einem Besitzer, was eventuell auf ein gezieltes Verbrechen hätte hindeuten können.

Zum Glück wurde der Brand früh entdeckt und schnell gelöscht, sonst hätte der Sachschaden um ein Vielfaches höher ausfallen können als die geschätzten 2000 Euro für die drei beschädigten Fahrzeuge.

Wer verdächtige Wahrnehmungen gemacht hat, wird gebeten sich unter Telefon (0721) 666-0 mit dem Karlsruher Kriminaldauerdienst oder mit den örtlichen Polizeidienststellen in Verbindung zu setzen.