nach oben
05.08.2015

Mutmaßlicher Katzenquäler aus Brötzingen geschnappt

Pforzheim-Brötzingen. Bei der Suche nach einem Drahtfallenleger konnte die Polizei am Dienstagmittag einen 60-jährigen Tatverdächtigen aus Pforzheim ermitteln. Der Mann hatte Drahtschlingen hergestellt und diese vergangene Woche in unmittelbarer Nähe eines Gartengrundstücks im Bereich des Brötzinger Schützenhauses angebracht.

Fußgänger fanden in diesem Zusammengang auch eine Katze, mit einer vom Spanndraht abgerissenen, eng zugezogenen Schlinge um den Hals. Der 60-Jährige ist geständig und gab an, dass er mit seinem Tun Siebenschläfer und Vögel vor streunenden Katzen schützen wollte. Der vermeintliche Tierschützer muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz verantworten.

Aufmerksam wurde die Polizei durch eine E-Mail, welche zunächst die PZ-Redaktion am 30. Juli erreichte. Eine Zeuge hatte sich mit seinem Anliegen an die PZ gewandt, nachdem er eine Katze aufgefunden hatte, welche eine Drahtschlinge um den Kopf hatte.

Leserkommentare (0)