nach oben
Der Tatort: Eine Kindertagesstätte am Pforzheimer Schloßberg. © Seibel
24.05.2017

Nach Messer-Attacke in Kita am Schloßberg: Polizei sucht Opel-Fahrer

Pforzheim. Die schreckliche Tat vom vergangenen Mittwoch schockierte Pforzheim und die Region: Ein 53-Jähriger soll seine Frau mit einem Messer in einer Pforzheimer Kita am Schloßberg attackiert haben. Die 50-Jährige verstarb daraufhin im Krankenhaus. Nun sucht die Polizei dringend nach Zeugen – vor allem den Fahrer eines blauen Opels.

Laut Polizei habe der am Schloßberg aufwärts fahrende Opelfahrer am Tag der Messer-Attacke (17.5.17) kurz vor der gegen 14.30 Uhr verübten Tat angehalten und eine Person aus dem Fahrzeug steigen lassen. 

Das Auto wird als älterer, blauer Opel Corsa beschrieben. Der Fahrer dieses Wagens sowie auch Personen, die das Geschehen beobachtet haben, werden unter Telefon (0721) 939-5555 um ihre Meldung beim rund um die Uhr erreichbaren Kriminaldauerdienst in Karlsruhe gebeten.

Wie berichtet, steht der 53 Jahre alte Ehemann der Getöteten im dringenden Verdacht, für die an der Arbeitsstelle der Frau verübte Tat verantwortlich zu sein. Der am Donnertagnachmittag bei Keltern-Dietenhausen festgenommene Mann befindet sich seither in Untersuchungshaft.

Mehr Artikel zum Thema:

Tatmotiv der tödlichen Messer-Attacke bleibt vorerst im Dunkeln

Nach Messer-Attacke in Kita: 50-Jährige im Krankenhaus gestorben

Festnahme: Polizist entdeckt möglichen Messerstecher und verfolgt ihn

Aufregung in Pforzheim: Mann soll auf Ehefrau eingestochen haben

Blutiges Ehedrama in Kindergarten am Schloßberg

Leserkommentare (0)