nach oben
Das einstige "plus+" öffnet am 9. Dezember wieder für eine Nacht seine Pforten.
Das einstige "plus+" öffnet am 9. Dezember wieder für eine Nacht seine Pforten. © Türschmann
21.06.2012

Nach zehn Jahren: Studentenclub plus+ schließt

Pforzheim. Der seit zehn Jahren bestehende Studentenclub plus+ an der Pforzheimer Sankt-Georgen-Steige will Ende Juli schließen. Das verkünden die Betreiber auf deren Facebook-Seite und bestätigten es auch gegenüber PZ-news. Im Text heißt es, dass man dem Club nach zehn Jahren einen würdigen Abschied bereiten wolle. Nach PZ-Informationen hatte sich die Diskothek an den vergangenen Wochenenden nicht mehr richtig mit Leuten gefüllt. Lediglich vereinzelt habe das Publikum überhaupt noch den Weg in den Studentenclub gefunden.

"Für uns ist es einfach nicht mehr rentabel", meint Club-Gesellschafter Peter Springer. Er selbst ist Resident-DJ, betreibt gemeinsam mit vier weiteren Gesellschaftern seit zehn Jahren den Studentenclub und muss nun den abschließenden Monat einleiten. "Nach so einer langen Zeit trifft man solch eine Entscheidung nicht einfach so, das berührt einen auch persönlich."

Vor allem die Veränderungen im Pforzheimer Nachtleben hätten sich entgegen dem Clubkonzept entwickelt, das "Weggehverhalten" der Pforzheimer sei zu stark zurück gegangen. Beliebtheit erlangte der Club in den vergangenen Jahren vor allem über zahlreiche Studentenpartys, Abipartys und nicht zuletzt auch durch die jährlich wiederkehrende Schaumparty. "Diese wird auch unseren Abschluss bilden.", fügt Springer hinzu.

Was mit der Location geschieht, ist laut Springer noch offen. "Das liegt zwar nicht in unserer Hand, dennoch wird sich sicherlich ein Nachmieter finden. Aber ob es erneut ein Club oder eine Kunstgalerie oder etwas dergleichen wird, kann ich nicht sagen." Noch insgesamt elf Events sollen bis zum Schließungstag im plus+ stattfinden.

Zahlreiche Facebook-User kommentierten die Schließung und zeigten sich enttäuscht darüber. Verständlich, denn die Diskothek beeinflusste weit mehr als nur eine einzige Generation von Studenten, Abiturienten und sonstigem Partyvolk.

Leserkommentare (0)