760_0900_136255_AdobeStock_7501511.jpg
Die Statistik von 2021 zeigt: Die Rettungswagen waren viel mehr unterwegs. Symbol foto: Thaut Images - stock.adobe.com 

Notfall-Experten stark gefordert: Mehr Rettungswagen in Pforzheim und dem Enzkreis unterwegs.

Pforzheim/Enzkreis. Viel zu tun gab es im vergangenen Jahr für den Rettungsdienst in der Region: Rettungswagen rückten 29 631-mal aus (Vorjahr: 27 835), Notarzteinsatzfahrzeuge wurden 8522-mal alarmiert (Vorjahr 8439), und Rettungshubschrauber landeten 376-mal (Vorjahr 422). Im vergangenen Jahr gab es 23 210 Krankentransporte. Im Vorjahr waren es 19 691. Die Einsatzzahl im Bereich der ehrenamtlichen „Helfer vor Ort“-Gruppen lag bei 2105 (Vorjahr 1375 wegen einer corona-bedingten Pause).

Personelle Neuigkeiten

Im Oktober hat Jochen Irion, der als Notfallsanitäter schwerpunktmäßig in der Rettungswache in Neuenbürg tätig war, das Amt des Rettungsdienstleiters übernommen. Er folgte auf Herbert Mann, der seit September Kreisgeschäftsführer ist (die PZ berichtete). Neuigkeiten gibt es auch aus der Integrierten Leitstelle: Die Leitung des Bereichs Rettungsdienst hat dort fürs DRK am 1. Dezember Attila Apró übernommen. Der 38-jährige Notfallsanitäter war zuvor in Tübingen als Disponent in der Leitstelle tätig. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. „Mich reizt an der neuen Aufgabe, dass ich aktiv durch meine Erfahrung aus Rettungsdienst und Leitstelle bei Bedarf Arbeitsabläufe verbessern und optimieren kann. Ich freue mich auf gute Zusammenarbeit mit allen beteiligten“, so Apró. Änderungen gab es zudem bei der Rettungswache im Remchingen: Seit dem 9. Dezember ist der Rettungswagen des DRK in Remchingen an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr im Dienst. Bisher war dies seit Oktober 2018 nur tagsüber so. Das Fahrzeug ist mit einem Notfall- und einem Rettungssanitäter besetzt. Mit dieser Ausweitung konnte die notfallmedizinische Versorgung in dieser Region erneut verbessert werden.

Dank der Unterstützung durch die Gemeinde Remchingen sowie der Feuerwehrkameraden ist der Rettungswagen weiterhin übergangsweise in der Feuerwache der Abteilung Remchingen-Nord stationiert. Der Bau einer neuen Rettungswache in Remchingen ist derzeit in Planung.