nach oben
Strumpfhosen: Pforzheimer Experte klärt Matthäus auf © dpa
Pforzheimer Mode-Experte: Strumpfhosen nicht «out» © dpa
21.06.2012

Nylons: Pforzheimer Experte klärt Lothar Matthäus auf

Pforzheim (dpa/lsw) - Strumpfhosen sind total out, meint Ex-Fußballer Lothar Matthäus. Quatsch, hält der Mode-Experte Johann Stockhammer dagegen: Das enge Beinkleid müsse keineswegs aus dem Kleiderschrank verbannt werden. «Out sind vor allem In- und Out-Listen», sagte der Professor an der Hochschule Pforzheim der Nachrichtenagentur dpa. Ein Modediktat wie in den 1960er Jahren gebe es nicht mehr. «Wir sind im neuen Jahrtausend angekommen.»

Umfrage

Strumpfhosen sind total out, meint Ex-Fußballer Lothar Matthäus. Stimmt das?

Ja, weg mit dem ollen Zwirn 17%
Nein, Strumpfhosen können so sexy sein 79%
Weiß nicht 4%
Stimmen gesamt 402

Das jeweilige Outfit müsse nur abgestimmt sein, machte der Experte deutlich. Strumpfhosen könnten beim Styling Akzente setzen, zum Beispiel mit Farbe, Naht oder Netz. Die modische Freiheit gelte auch in andere Richtung: Frauen brauchen sich nach Einschätzung Stockhammers bei Hitze nicht in Feinstrumpfhosen zu zwingen, bevor sie zur Arbeit gehen. «Kein Mensch muss im Sommer mehr Nylonstrumpfhosen anziehen, um im Büro als seriös zu gelten.»

Bildergalerie: Strumpfhosen total out? Von wegen!

Matthäus (51) hatte der «Stuttgarter Zeitung» (Mittwoch) gesagt: «Gehen Sie mal nach London. Da hat auch im Winter kein Mädchen Strumpfhosen unterm Rock. Das ist eben Mode.» Seine Freundin Joanna Tuczynska sei ein modischer Mensch und trage daher nie eine Strumpfhose unterm Minirock oder Kleid.

Leserkommentare (0)