760_0900_136945_Schlosskirche_Spieltisch_Praesentation_0.jpg
Die Experten leisten Großes in den Höhen des Gotteshauses am Schloßberg.   Foto: Meyer

Orgel kehrt zurück: In Pforzheims Schloßkirche erwacht ein klingendes Kunstwerk zum Leben

Pforzheim. Es sind Registerwippen mit Bezeichnungen wie „Krummhorn“, „Prinzipal“, „Rohrflöte“ oder „Bordun“, die hier schon bald im Wortsinn für frischen Wind sorgen werden. Der hochmoderne Spieltisch, gefertigt aus Eichenholz und versehen mit technischen Raffinessen, die per Finger oder Fuß zu betätigen sind, hat Einzug gehalten in den Höhen der Pforzheimer Schloßkirche St. Michael. Die Macher und Gönner dieses ehrgeizigen Projekts schauen, staunen – und strahlen unter ihren Masken: Dieses imposante Werk ist tatsächlich bald vollbracht.

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?