nach oben
Ein Pferd ist in das Dach einer Scheune eingebrochen und musste mit einem Kran gerettet werden. © Seibel
08.03.2011

Pferd in Dach eingebrochen - Mit Kran und Gurten gerettet

PFORZHEIM. Zu einem nicht alltäglichen Einsatz ist die Pforzheimer Feuerwehr am Faschingsdienstag gerufen worden: Ein Pferd war in das Dach einer Stallung eingebrochen. Aus bisher ungeklärter Ursache war das Pferd von einer erhöht liegenden Koppel auf das Eternitdach geraten. Da unter diesem Dach eine Betondecke vorhanden war, brach das Pferd nur etwa einen halben Meter ein und blieb stabil aber hilflos stecken.

Bildergalerie: Die komplizierte Rettung des eingebrochenen Pferdes

Das Tier konnte durch die Besitzer beruhigt werden. Nach Eintreffen eines Fachtierarztes aus Neuenbürg, der das Pferd mit einer Spritze beruhigte, konnte das Pferd mit Hilfe des Kranwagens und zwei breiten Bandschlingen der Feuerwehr Pforzheim auf sicheren Boden gestellt werden. Das Tier war bis auf leichte oberflächliche Kratzer unverletzt. Die gesamte Rettung des Pferdes dauerte etwa anderthalb Stunden, die Berufsfeuerwehr Pforzheim war mit 14 Mann und 5 Fahrzeugen vor Ort.

Leserkommentare (0)