nach oben
Die Projektleiter Szilvia Gyetvai und Bernd Erich Gall mit den jungen Künstlern Shahab Alhaees Sahar, Jasmin Görgen und Bilal Daye ( von links).  Foto: Läuter
Die Projektleiter Szilvia Gyetvai und Bernd Erich Gall mit den jungen Künstlern Shahab Alhaees Sahar, Jasmin Görgen und Bilal Daye ( von links). Foto: Läuter
15.01.2016

Pforzheim Galerie zeigt Werke des Jugendclubs „Herzblau“

Mit Gesang und Gitarrenspiel der Schüler Jasmin Görgen und Bilal Daye sowie einer Einführung der Kunsthistorikerin Regine M. Fischer ist am Dienstag die Sonderausstellung „Ich Hab Mich“ in der Jungen Galerie eröffnet worden. Rund 20 Besucher hatten den Weg in die Bleichstraße gefunden.

Gezeigt werden neun Leinwandarbeiten der Jugendlichen sowie der Spielfilm „Von Tag zu Tag“. Die Werke sind im vergangenen Jahr von Schülern verschiedener Haupt-, Werkreal- und Berufsbildenden Schulen erstellt worden und setzen sich auf überwiegend abstrakte Art mit dem Thema der ersten Liebe auseinander. Angeleitet werden die Jugendlichen des Clubs von dem Pforzheimer Künstler und Projektleiter Bernd Erich Gall, der einmal in der Woche mit den 15- bis 19-Jährigen in den Werkräumen des Clubs arbeitet und sie dabei nicht nur an die handwerklichen Techniken heranführt, sondern auch an den künstlerischen Umgang mit modernen Medien. So bei der Erstellung des Films „Von Tag zu Tag“, bei dem auch Schüler der Carlo Schmid Schule aus der Klasse VAB O-M mitwirkten.

Die Arbeit des Jugend Clubs wird ermöglicht durch die Unterstützung der Volksbank Pforzheim und der Arlinger Baugenossenschaft.

Die Ausstellung ist in der Pforzheim Galerie, Bleichstraße 81, jeweils mittwochs und samstags von 14 bis 17 Uhr sowie sonntags von 10 bis 17 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei.