nach oben
21.10.2008

Pforzheimer Rockertreff: Prostituierte aus- und "Hells Angels" eingezogen

PFORZHEIM. Ein Makler aus dem Enzkreis weist die Berichterstattung der PZ zurück, die Rockergruppe „Hells Angels“ habe sich ausgerechnet dort ein Standquartier in Pforzheim gesucht, wo sich seit zwei Jahren eine Terminwohnung befinde, in der Prostituierte ihre Dienste anbieten: an der Karolingerstraße 27.

Es stimme, so der Makler, der nach eigenen Angaben einer von drei Vermietern des Hauses ist, dass man in der Vergangenheit an Huren untervermietet habe – was aber Schnee von gestern sei, da die Geschäfte nicht mehr gelaufen seien. Nachmieter seien „ganz normale Männer in ganz normalen Berufen“, so der Makler. Es sei richtig, dass sich im Untergeschoss seit einigen Monaten die „Hells Angels“ eingemietet hätten.

Wie berichtet, fand am vergangenen Freitag eine Eröffnungsfeier des Pforzheimer „chapters“ (Gebietsniederlassung) statt. Die Homepage des Puffs („veraltet“, sagt der Vermieter) wurde allerdings erst am Dienstag vom Netz genommen.