nach oben
© Symbolbild dpa
12.03.2018

Polizei rückt an: Streit mit Pfefferspray bei Ü30-Party in Pforzheim

Pforzheim. Bei einer Ü30-Party in Pforzheim ist am frühen Sonntagmorgen ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert: Als einer der beiden Pfefferspray einsetzte, musste die Polizei anrücken.

Der Streit zwischen dem 34-Jährigen und dem 31 Jahre alten Mann ereignete sich am Güterbahnhof in der Pforzheimer Nordstadt gegen 2.25 Uhr. Laut Polizei setzte offenbar der Ältere der beiden deutschen Streithähne wohl Pfefferspray ein und verletzte seinen Kontrahenten am Auge. Jener kam mit einer Augenreizung zur weiteren Behandlung in eine Klinik.

Mehrere Streifenwagenbesatzungen der Polizei eilten wegen dem gemeldeten Streit unter mehreren Personen vor Ort. Allerdings war beim Eintreffen der Ordnungshüter die Auseinandersetzung bereits beigelegt. Bei den Schilderungen der Zeugen und Beteiligten hatten sich indessen einige Ungereimtheiten ergeben. Die genauen Umstände versucht nun das Polizeirevier Pforzheim-Nord herauszufinden, das die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen hat.