760_0900_128523_0S1A5157.jpg
Erregt Aufsehen: die Aktion gegen Abschiebehaft in der City. 

Protest mit Puppen: Aktion gegen Abschiebehaft von Amnesty International und der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg

Pforzheim. Mit einer Aktion in der City haben Amnesty International und der Flüchtlingsrat Baden-Württemberg auf die Situation von aus ihrer Sicht rechtswidrig Inhaftierten in der hiesigen Abschiebehafteinrichtung aufmerksam gemacht.

Statistiken zeigten, dass rund die Hälfte der in Deutschland in Abschiebehaft Sitzenden dort zu Unrecht festgehalten würden. Um dies plastisch zu machen und Passanten zu informieren, kamen in der Fußgängerzone beim „Dicken“ unter anderem die lebensgroßen Puppen aus Thomas Münstermanns Inszenierung von Beethovens Oper „Fidelio“ zum Einsatz. Das Werk thematisiert politische und unrechtmäßig Gefangene. Das Theater Pforzheim hat dazu eine soziokulturelle Initiative mit dem Titel „Dich aus Ketten zu befrei’n!“ gestartet und stellt die Puppen für themenbezogene Projekte zur Verfügung. Die Aktion fand im Vorfeld des Weltflüchtlingstags am Sonntag statt. erb/pm