Messer690-460jpg
Symbolbild: dpa 

Psychisch kranker 28-Jähriger zückt am Leopoldplatz ein Messer gegen einen Jugendlichen

Pforzheim. Reichlich Aufregung am Donnerstagnachmittag auf dem Pforzheimer Leopoldplatz: Ein 28 Jahre alter Mann hat um 14.10 Uhr an der Westlichen Karl-Friedrich-Straße einen 16-Jährigen mit einem Messer bedroht. Offenbar hatten sich beide Syrer zu einer Aussprache getroffen – und die geriet dann außer Kontrolle.

Aus diesem Gespräch entwickelte sich dem Vernehmen nach ein Streit, wobei der 28-Jährige den Jüngeren beleidigte und mit einem Messer bedrohte. Schließlich mussten hinzugerufene Polizeibeamte den Mann zu Boden bringen und fesseln, da er trotz Aufforderungen sein Messer nicht aus der Hand geben wollte.

Verletzt wurde bei dem ganzen Geschehen niemand. Nach der Begutachtung eines Arztes wurde der 28-Jährige in eine psychiatrische Fachklinik eingewiesen.