photo_1663318391
Die Einsatzkräfte sind mit einem Großaufgebot zur Nordstadtschule ausgerückt.   Foto: Röhr

Reizende Substanz freigesetzt: 17 leicht verletzte Kinder und ein Lehrer an der Pforzheimer Nordstadt

Pforzheim. Großer Schreck und riesige Aufregung am Freitagvormittag an der Nordstadtschule: Auf einem Flur versprühtes Reizgas, also womöglich Pfefferspray, hat Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst, vor allem aber auch Schüler und Lehrer im Wortsinn in Atem gehalten. 17 Jugendliche und ein Lehrer wurden laut Polizeisprecher Michael Wenz leicht verletzt. Das Haus das Jugendrechts sei in die Ermittlungen der Kriminalpolizei eingebunden. Dies spricht dafür, dass die Polizei einen jungen, womöglich minderjährigen Verursacher in Betracht zieht. Möglicherweise geriet hier also ein Dummejungenstreich völlig außer Kontrolle.

Kurz nach 10.15 Uhr war laut Wenz auf dem Flur bei den naturwissenschaftlichen Räumen diese im Detail noch

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent?