760_0900_124839_Salon_Medusa_Styling_10.jpg
Enzo Scarpello, Inhaber des „Salon Medusa“, nimmt die Regeln ernst und misst bei jedem Kunden die Temperatur.  Foto: Meyer 

Schluss mit dem Gestrubbel: Friseure in Pforzheim öffnen ihre Türen

Keine Heimexperimente mehr mit Schere und Farbe: So froh wie die Friseure selbst sind auch die Kunden über die Wiedereröffnung der Salons. Lange hatte die Branche dafür gekämpft, wieder in den Betrieben arbeiten zu dürfen, und nun ist es endlich soweit. Bereits in den vergangenen Wochen wurden Termine vereinbart, denn der Ansturm ist groß und wer nicht zu lange auf seinen Haarschnitt warten möchte, der muss schnell zum Hörer greifen oder online einen Besuch buchen. Doch bei all der Freude dürfen die Hygienevorschriften nicht zu kurz kommen, denn man möchte ja nicht in wenigen Wochen wieder schließen müssen.

„Wir sind heute schon ausgebucht. Ein großes Dankeschön an unsere Kunden, dass sie auf uns gewartet haben“, sagt Enzo Scarpello, Inhaber des „Salon Medusa“,

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?