nach oben
Versprühen Vorfreude auf das vielseitige Bühnenprogramm des OechsleFests: Organisatorin Annette De Gaetano, WSP-Direktor Oliver Reitz, Sektkellerei-Chef Rene Schweickert, Magnus Schlecht, Chefredakteur der „Pforzheimer Zeitung“, und Robin Schuster, Geschäftsführer von „die neue welle“ (von links). Foto: Moritz
Versprühen Vorfreude auf das vielseitige Bühnenprogramm des OechsleFests: Organisatorin Annette De Gaetano, WSP-Direktor Oliver Reitz, Sektkellerei-Chef Rene Schweickert, Magnus Schlecht, Chefredakteur der „Pforzheimer Zeitung“, und Robin Schuster, Geschäftsführer von „die neue welle“ (von links). Foto: Moritz
Sie bringen auch den FC Bayern regelmäßig in Feierlaune: „Blechblos’n“ machen in Pforzheim Stimmung. Foto: Veranstalter
Sie bringen auch den FC Bayern regelmäßig in Feierlaune: „Blechblos’n“ machen in Pforzheim Stimmung. Foto: Veranstalter
05.07.2019

So schmissig klingt das 34. OechsleFest in Pforzheim

Pforzheim. Sie gelten nicht nur als die Oktoberfest-Band schlechthin, sondern auch als Hauskapelle des FC Bayern München und haben unter anderem bei den Abschiedsgalas für Lothar Matthäus oder Mehmet Scholl, aber auch beim Heavy-Metal-Festival in Wacken gespielt. Am Freitag, 6. September, sind „Blechblos’n“ bei der „PZ-Hüttengaudi“ zu erleben. Ihr Auftritt ist eines von etlichen Glanzlichtern des vom 23. August bis zum 8. September andauernden 34. OechsleFests, bei dem es erstmals gleich vier Themenabende geben wird.

Schon lange vor dem Ende des zurückliegenden Fests hat das WSP-Team um Annette De Gaetano damit begonnen, Bands für die diesjährige Auflage zu buchen: kein Wunder bei solchen im gesamten deutschsprachigen Raum gefragten Kalibern. Klar, beim OechsleFest stünden Wein, Kulinarik und Genuss im Mittelpunkt, betont WSP-Direktor Oliver Reitz. Doch die Musik habe „bei uns und unseren Gästen einen hohen Stellenwert“. Einen Mix aus Volksfest-Klängen, Schlagern und Oldies habe man zusammengestellt, erläutert De Gaetano – „alles, was gute Laune transportiert und zum Schunkeln, aber auch mal zum Foxtrott-Tanzen animiert“.

Doch das Bühnenprogramm beinhalte genauso poppige, groovige Elemente. Diese Vielfalt führen schon allein die Themenabende vor Augen. Es gibt eben jene zünftige Hüttengaudi, den „Dirndl-Abend“ mit den „Romanticas“ (31. August) und das legendäre Finale mit den „Tops“ (8. September), aber auch die „Schweickert-Secco-Summer-Night“ mit Reggae- und Latin-Nummern von „James Torto & Friends“ (29. August) und zum ersten Mal die Party „Best of 90s“ mit „die neue welle“ und Moderatorin Vanja (24. August).

Aber natürlich wird an jedem der 17 Festtage die Bühne auf dem Marktplatz bespielt – von Ensembles mit klingenden Namen wie „Cherrylane“, „Van Baker und Band“ oder – gleich am Eröffnungsabend – „Die Steinsberger“.

Das OechsleFest habe sich „zu einem Pforzheimer Volksfest im besten Sinne entwickelt“, sagt Chefredakteur Magnus Schlecht, „da darf die PZ nicht fehlen“. Generationenübergreifend sei diese Veranstaltung: „Heimat und Regionalität kommen auch bei jungen Leuten an.“ Sektkellerei-Chef Rene Schweickert spricht von einem der wichtigsten Feste in der weiteren Region. Und Robin Schuster, seit 2018 Geschäftsführer bei „die neue welle“, hat beobachtet: „Die Menschen hier sprechen mit enormer Begeisterung über ihr OechsleFest, das ist ein Leuchtturm.“

Ob dieses hochkarätigen Programms, für das wieder die Birkenfelder Teigwarenfabrik Jeremias Hauptsponsor ist, frohlockt De Gaetano: „Das wird das beste OechsleFest, das wir je hatten.“

23 Gruppen mit insgesamt 76 Mitwirkenden sorgen für 105 Stunden Live-Musik

Freitag, 23. August

Offizielle Eröffnung mit OB Peter Boch und Weinhoheiten, 18 bis 18.30 Uhr

„Die Steinsberger“, 17.30 bis 23 Uhr

Samstag, 24. August

„Sammy und Steffi“, 11.30 bis 15.30 Uhr

„die neue welle: Best of 90s“ mit DJane Vanja und Live-Act , 17.30 bis 23 Uhr

Sonntag, 25. August

„Duo Sonnenklar“, 12 bis 16 Uhr „Senderstadt-Musikanten“, 17.30 bis 22 Uhr

Montag, 26. August

„Goran und Zoran – Two for You“, 17.30 bis 22 Uhr

Dienstag, 27. August

„Night Kings Melody“, 17.30 bis 22 Uhr

Mittwoch, 28. August

„Die Lausbuba“, 17.30 bis 22 Uhr

Donnerstag, 29. August

„Schweickert Secco-Summer Night“ mit „Kames Torto & Friends, 18 bis 22 Uhr

Freitag, 30. August

„Daddy’s Partyband“, 17.30 bis 23 Uhr

Samstag, 31. August

„Zwoa Spitzbuam“, 11.30 bis 15.30 Uhr

„Dirndl-Abend“ mit den „Romanticas“ 17.30 bis 23 Uhr

Sonntag, 1. September

„K Zwo“, 11.30 bis 16 Uhr

„Südlife“, 17.30 bis 22 Uhr

Montag, 2. September

„Aus’m FF“ 17.30 bis 22 Uhr

Dienstag, 3. September

„Heino & Natascha“, 17.30 bis 22 Uhr

Mittwoch, 4. September

Joachim Ladwig, 17.30 bis 22 Uhr

Donnerstag, 5. September

„Cherrylane“, 17.30 bis 22 Uhr

Freitag, 6. September

„PZ-Hüttengaudi“ mit „Blechblos’n“, 18 bis 23 Uhr

Samstag, 7. September

„Players“, 12 bis 16 Uhr

„Van Baker und Band“, 19 bis 23 Uhr

Sonntag, 8. September

„Celebration“, 12 bis 16 Uhr

„OechsleFest-Finale im Wunderkerzen-Lichtermeer“ mit den „Tops“, 17 bis 22 Uhr