760_0900_133125_Laubgaesschen_Toetungsdelikt_02.jpg
Licht ins Dunkel kommt nach der Verhaftung von zwei Tatverdächtigen im Fall eines am Laubgässchen überfallenen 66-Jährigen.   Foto: Archivfoto: Meyer

Soko "Laub": Zwei Haftbefehle nach Tod eines Rentners in Pforzheim

Pforzheim/Calw/Freudenstadt. Noch nie in der – allerdings noch jungen – Geschichte des Polizeipräsidiums Pforzheim hat sich die Kripo parallel mit drei Verbrechen beschäftigen müssen, bei denen Menschen gewaltsam ums Leben kamen: ein 66 Jahre alter Rentner am Laubgässchen im November vergangenen Jahres; ein 31-jähriger Kroate aus dem Obdachlosenmilieu beim Emiliensteg Mitte August dieses Jahres; schließlich eine bisher noch nicht identifizierte Frau, deren halb verbrannte Leiche im September bei Freudenstadt-Kniebis gefunden wurde. Zumindest in einem Fall ist man einen entscheidenden Schritt weiter.

Laut Amtsgerichtsdirektor Oliver Weik auf PZ-Anfrage habe der Haftrichter am Amtsgericht Haftbefehle gegen zwei Italiener mit Wohnsitz in Pforzheim im Alter von 32 und 36 Jahren erlassen.

Sie seien in Italien festgenommen worden. Es bestehe der dringende Tatverdacht des

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?