760_0900_113266_AdobeStock_242336951.jpg
Die Sparkasse hat seit dem offenen Ausbruch des „Golfkriegs“ zwischen Club und Betreiber GmbH ein Problem, das nicht das ihre ist.  Foto: Adobe Stock 

Sparkasse hofft auf den großen Befreiungsschlag im Golf-Konflikt

Pforzheim/Enzkreis. Stephan Scholl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pforzheim Calw, ist gemeinhin kein Freund pathetischer Worte, eher nüchterner Zahlenmensch von der Profession, Golfer von der Passion her – allerdings beim Club Johannestaler Hof in Königsbach-Stein und nicht beim Karlshäuser Hof zwischen Bauschlott und Ölbronn Dürrn. Doch wenn Scholl im PZ-Gespräch sagt, „die Sparkasse mauschelt nicht“, dann bricht sich so etwas wie Emotion Bahn, denn die Sparkasse hat seit dem offenen Ausbruch des „Golfkriegs“ zwischen Club und Betreiber GmbH ein Problem, das nicht das ihre ist.

Ständig werden Scholl und Bucher – von Kunden, Freunden, Bekannten, im eigenen Club, mal hämisch, mal neugierig – nach den Berichten in der PZ über juristische

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?