WhatsApp Image 2019-08-16 at 08.39.33 (4)
 

Sprayer besprühen reihenweise Häuser, Autos und Garagen in Pforzheim

Pforzheim. Es muss ein Schock für die Anwohner und Autobesitzer gewesen sein, als sie am Freitagmorgen vor die Tür traten: In Pforzheim haben über Nacht unbekannte Sprayer gewütet und reihenweise Hausfassaden, Garagen und Fahrzeuge beschmiert.

Wie die Polizei mitteilte, waren allein an der Liebeneckstraße 13 Häuser und zehn geparkte Autos den Schmierfinken zum Opfer gefallen. Die weißen Zeichen an den Häusern und Fahrzeugen reichen von der Zahl "77" – offenbar einem sogenannten Tag, wie er in der Sprayer-Szene verwendet wird – von Herzen bis hin zu sinnlosen Schmierereien. 

WhatsApp Image 2019-08-16 at 08.39.33 (13)
Bildergalerie

Sprayer besprühen Häuser, Autos und Garagen in Pforzheim

Sprayer auch in Würm und Huchenfeld unterwegs

Auch in Würm sind in der Nacht zum Freitag mehrere Autos Sprayern zum Opfer gefallen. Mindestens drei Wagen, die entlang der Hauptstraße geparkt waren, waren mit weißer Farbe längs der Fahrerseite beschmiert, berichtete eine Augenzeugin. Außerdem fielen dort auch mehrere Häuser den Sprayern zum Opfer. Auch aus Huchenfeld hat sich ein Betroffener bei der PZ gemeldet. Die Vorfälle in Würm und Huchenfeld waren der Polizei am Freitag noch nicht bekannt. Ob noch weitere Pforzheimer Stadtteile betroffen sind, ist bislang noch unklar.

IMG_1347
Auch in Würm waren in der Nacht Sprayer zugange.

Die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei bislang noch nicht beziffern. Die Beamten suchen weitere Betroffene und bitten dringend um Zeugenhinweise an den Polizeiposten Pforzheim-Buckenberg unter der Rufnummer (07231) 965593.

Pforzheim+

Schmierereien in Pforzheim: "Absolut hirnlos" - Das sagen die Graffiti-Experten

Pforzheim gilt als Vorbild bei Graffiti-Beseitigung

Erst am Tag zuvor war die A8 bei Pforzheim teilweise gesperrt worden, weil Jugendliche dort Schmierereien beseitigt hatten. Allgemein gilt das Anti-Graffiti-Mobil aus der Goldstadt landesweit als Vorbild.

Pforzheim+

Schweißtreibender Denkzettel: Warum die A8 am Donnerstag zeitweise gesperrt war

Pforzheim

Forderung: Züge mit Graffiti sollen nicht mehr fahren – Warum Pforzheim dabei ein Vorbild ist

Nina Tschan

Nina Tschan

Zur Autorenseite