760_0900_123669_489A0774.jpg
Ständig ist Roswitha Uibel in Kontakt mit den DRK-Mitarbeitern, die das „Essen auf Rädern“ in Pforzheim und dem Enzkreis ausfahren.  Foto: Seibel/DRK 

Stark nachgefragt in Pforzheim und der Region: „Essen auf Rädern“ läuft wie geschmiert

Pforzheim/Enzkreis. Corona und die damit verbundenen Kontaktbeschränkungen haben auch Auswirkungen auf das „Essen auf Rädern“. So registrierte der Menü-Service des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Pforzheim und dem Enzkreis einen starken Anstieg bei den ausgefahrenen Portionen, besonders über Weihnachten.

Angefangen hat Roswitha Uibel (62) im November 2004 beim Deutschen Roten Kreuz (DRK) mit 20 Kunden, als

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?