760_0900_133242_Weihnachtsmarkt_Impressionen_05.jpg
Endlich Weihnachtszauber in der Goldstadt: Ab 22. November soll es wieder so festlich aussehen in der City. Wer per Stempel an der Hand belegen kann, dass er geimpft, genesen oder frisch gestestet ist, kann vor Ort essen und trinken.   Foto: Meyer

Stempel zum Adventsbummel: Zeichen am Handgelenk gewährt Freiheiten bei Pforzheims Weihnachtsmarkt

Pforzheim. Es ist eine Nachricht, auf die viele Freunde des vorweihnachtlichen Zaubers in der City sehnlichst gewartet haben: "Nach der Corona-Pause 2020 wird der Goldene Weihnachtsmarkt auf der Grundlage der aktuellen Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg vom 22. November bis zum 22. Dezember wieder stattfinden können", heißt es in einer Mitteilung der Stadtverwaltung. Allerdings sei dies an bestimmte Voraussetzungen geknüpft.

Demnach dürfe der Verkauf von Speisen und Getränken zum Verzehr an Ort und Stelle nur an Personen erfolgen, die geimpft, genesen oder getestet (3G) sind.

"Ich bin sehr froh, dass wir Mittel und Wege gefunden haben, die 3G-Regel

Der Artikel interessiert Sie?

Jetzt weiterlesen mit einem Zugangspass oder einem PZ-news-Abo!

Sie sind bereits Abonnent oder haben einen Monatspass?